Orchideen pflegen
Über einige Arten, die richtige Pflege und Tipps

Bekannte Orchideenarten vorgestellt

Orchideenarten
Orchideenarten

In der Literatur zu Orchideen wird oft von Gattungen, Arten und Hybriden gesprochen. Zu Beginn meines Hobbys konnte ich diese beiden Begriffe gar nicht oder nur schwer einordnen.

Daher kurz eine kleine Biologiestunde:
Die Gattung (auch: Genus) ist eine hierarchische Stufe und beinhaltet eine oder mehrere Arten. Also am Beispiel der sehr bekannten Phalaenopsis ist diese die Gattung und z. B. Phalaenopsis aphrodite eine Art davon.

Der Begriff Hybrid ist durch die aktuelle Entwicklung bei Autos nahezu wohl jedem bekannt. Bei Orchideen ist dieser Begriff nicht ganz genau definiert. Allgemein gesehen sind Hybride Kreuzungen verschiedener Orchideen. Oft sind diese widerstandsfähiger, pflegeleichter und daher besonders für Einsteiger geeignet.

Zwei Gattungen möchte ich hier beispielhaft vorstellen:

Phalaenopsis

Phalaenopsis OrchideeDiese Gattung zählt zu den bekanntesten und sehr weit verbreiteten Arten. Diese tropische Orchidee war mein Einstieg in dieses Hobby, was bestimmt bei vielen Liebhabern so war.
Der Name leitet sich aus dem Griechischen ab und bedeutet Phalaina (Nachtfalter) und -opsis (Aussehen). Dies rührt daher, dass die Blüten an tropische Nachtfalter erinnern.

Die erste Art der Gattung wurde bereits 1704 durch Georg Joseph Kamel erwähnt. Die Gattung selbst wurde 1825 durch Carl Ludwig Blume errichtet.

Allgemein möchte ich noch erwähnen, dass es mittlerweile eine große Vielzahl von Arten, Varietäten, Formen und (Natur-)Hybriden der Phalaenopsis gibt.

Da es sich hier um die Standard-Orchidee handelt, habe ich zu dieser Seite eine eigene Phalaenopsis Seite erstellt.

Oncidium

Oncidium Orchidee In dieser Gattung wird je nach Systematik zwischen ca. 300 bis etwas 800 Arten unterschieden. Diese Pflanzen können zu den Aufsitzern gezählt werden, d. h. ursprünglich epipytisch wachsend auf Bäumen.

Die erste Beschreibung wurde im Jahr 1800 vorgenommen, der Name leitet sich aus der wulstförmigen Erhebung des Lippengrundes (griechisch onkos = Wulst, Schwiele) ab.

Das Bild der oben gezeigten Orchidee ist eine Ocidium "Sweet Sugar", bei der es sich um eine Hybridzüchtung handelt. Sie ist auch für Anfänger geeignet.

Wussten Sie,

dass es bei den Orchideen ca. 1000 Gattungen mit insgesamt bis zu 30.000 Arten gibt?