Orchideen pflegen
Über einige Arten, die richtige Pflege und Tipps

Orchideen als Schnittblumen oder Hochzeitsstrauß

Elegant und zugleich von einem fremdländischen Zauber umgeben, hinterlassen Orchideenblüten einen imposanten Eindruck, egal ob es sich um Topfgewächse oder um Schnittblumen handelt. Die meisten Orchideen kommen als vollständige Pflanze in den Verkauf. In der Floristik werden aber auch Orchideen als Schnittblumen immer beliebter. Die Haltbarkeit in der Vase beträgt je nach Pflege zwischen 2 und 4 Wochen. Unter Umständen lassen sich sogar 6 Wochen erreichen. Je fester die Blütenblätter, desto länger bereiten Orchideen in der Vase Freude.

Mit diesen Tricks bleiben Orchideen als Schnittblumen lange frisch:

- Bevor die Orchideen ins Wasser gestellt werden, die Stiele ein kleines Stück schräg abschneiden. Die Verwendung einer Schere hat das Quetschen der Blütenstiele zur Folge, deshalb lieber ein scharfes Messer nehmen.

- Das Wasser für die Vase sollte warm sein. Bei Phalaenopsis und anderen Rispenorchideen darf die Temperatur bis zu 35° C betragen.

- Jeden zweiten Tag die Stiele erneut unter fließendem Wasser etwas abschneiden, und in der Vase warmes Wasser nachfüllen oder das Wasser komplett austauschen.

- Manchmal stehen Orchideen in Gestecken in Röhrchen. Das Abkappen am unteren Stielende trägt auch hier zu einer längeren Haltbarkeit der Blüten bei.

- Mit flüssiger oder pulverisierter Schnittblumennahrung bleiben die Blüten länger frisch. In guten Blumengeschäften gibt es für gewöhnlich ein Tütchen der bakterienhemmenden Substanz gratis dazu.

- Auf trockene Zimmerluft reagieren Orchideen empfindlich. Diese Tatsache trifft nicht nur für Topfgewächse, sondern auch auf geschnittene Orchideen zu.

- Direkte Sonnenbestrahlung, unmittelbare Nähe zur Heizung und Zugluft vermeiden, denn diese Bedingungen führen zu einem raschen Verwelken der Orchideenblüten.

- Direkt neben Obst und Gemüse sind Orchideen absolut fehlplatziert. Das Pflanzenhormon Ethylen, das auch als Ethen oder Äthylen bezeichnet wird, wirkt sich auf das Keimwachstum aus und trägt zur Blütenentwicklung und Fruchtreifung bei. Als gasförmiger Stoff, der von ausgereiften Früchten abgegeben wird, bringt Ethylen andere Früchte zum Reifen. Orchideen reagieren mit dem Abfallen ihrer Blüten. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Orchideen im Topf oder um Schnittorchideen handelt. Zu den Früchten, die relativ viel Ethylen ausscheiden, zählen Äpfel, Birnen, Aprikosen, Pfirsiche, Avocados, Tomaten und Bananen.

Hochzeitsstrauß aus Orchideen

In der Sprache der Blumen stehen Orchideen für Liebe und Leidenschaft. Als Schnittblumen bringen sie Bewunderung und Wertschätzung zum Ausdruck. Welche Blumen wären gemäß dieser Auslegung besser für den Brautstrauß geeignet als Orchideen? Lediglich feuerrote Rosen, die wahre Liebe repräsentieren, können Orchideen noch übertreffen. An ihren Naturstandort bringen Orchideen viele Nachkommen hervor, deshalb werden die aparten Gewächse seit alters mit Fruchtbarkeit assoziiert. Orchideen mit ihrer exotischen Ausstrahlung sorgen am Hochzeitstag garantiert für einen glamourösen Auftritt. In der Form eines Wasserfalls umspielen die reizvollen Blüten das Brautkleid, wenn die Braut den Strauß in Händen hält. Aufgrund der Fülle wirkt ein solches Bukett besonders festlich. Wer es etwas schlichter mag, kann sich für einen typischen Biedermeierstrauß entscheiden, eventuell in Herzform gebunden.

Arrangements mit Orchideen als Schnittblumen

Eigentlich reicht eine Blütenrispe aus, um fernöstliches Flair in die Wohnung zu bringen. Für diese Art der Darbietung eignen sich Phalaenopsis, Dendrobium, Miltonia, Oncidium und andere Orchideengattungen, deren Blüten an einem reich verzweigten Blütenstand sitzen. In einer schlanken Vase machen einzelne Stängel eine sehr gute Figur. Andererseits entstehen extravagante Sträuße oder Gestecke im Mix mit anderen Blumen. Als Kontrast zu den eher in Pastelltönen anzutreffenden Orchideen passen kräftige Farben sehr gut. Oder was spricht gegen eine Kombination mit knallroten Hagebutten oder orangefarbenem Sanddorn? Hinsichtlich Orchideen als Schnittblumen sind der Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt.